Bodywork© - Reflexe

header_oR

Reflexe sind unbewusst gesteuerte Reaktionen auf bestimmte Reize. In der Kindheit sollten die sogenannten frühkindlichen Reflexe integriert worden sein, sodass sich die lebenslang vorhandenen Reflexe, wie z.B. Halte- und Stellreflexe etablieren können. 

Persistieren die frühkindlichen Reflexe über den üblichen neurologischen Integrationszeitraum hinaus, d.h. sind sie länger vorhanden als eigentlich von Natur aus vorgesehen, so kann dies enorme Auswirkungen sowohl auf unser Verhalten, den gesamten Bewegungsapparat, als auch auf die Gefühlswelt haben. Die willentliche Unterdrückung eines Reflexmusters bindet auch noch beim Erwachsenen viel Energie.

Auswirkungen diesbezüglich können sich zeigen durch:

- Schmerzen im Bewegungsapparat
- Suboptimale Becken-Bein-Fußstellung z.B. X-Beine, O-Beine
- Schnelles Ermüden beim Gehen
- Muskelkrämpfe in den Extremitäten
- muskuläre oder organische Probleme
- Nervosität
- Stresssyndrome
- Allergien
- Überforderung des Immunsystems
- Schwindel, Reiseübelkeit
 

Logo_regenbogen280

Durch kinesiologische Balancen, aber auch durch gezielt eingesetzte Körperübungen kann dem Gehirn die Möglichkeit der neurologischen Integration der Reflexe gegeben werden, sodass das Gehirn entlastet und steuerungsfähiger wird.
.

Bitte beachten Sie die Hinweise zur Kinesiologie als begleitende Methode.

Impressum / Rechtliche Hinweise

Datenschutzerklärung

footer